Seniorenbegleitung

Norbert‘s helfende Hände!

Viele SeniorInnen wünschen sich solange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Mit steigendem Alter gibt es aber viele Situationen für die Hilfe benötigt wird. Als zertifizierter Seniorenbegleiter biete ich SeniorInnen eine Betreuung und Unterstützung für einige Stunden pro Woche an. 

Zum Beispiel:
beim Einkaufen von Getränken und Lebensmitteln,
gemeinschaftliches kochen,
als Ansprechpartner und Zuhörer,
als Vorleser, Mitspieler oder zum Fotobücher wälzen,
als Begleiter zur ärztlichen Versorgung,
allerlei Botengänge,
zum Friseur oder zur Fußpflegerin,
zum Stadtbummel,
ins Kino oder Restaurant,
zum Friedhof und in die Kirche,
zu amtlichen Behördengänge o derVersicherungen,
oder einfach zu einem Spaziergang,
Freizeit-Tipps und Bewegungsangebote,
und viele andere Hilfestellungen
auch als Nachtbereitschaft

Pflege-, Putz- und Reingigungsdienste,
Wäsche waschen und Bügeln biete ich nicht an.

Gesetzlich haben Sie einen Anspruch von 125,00 Euro monatlich für Betreuung- und Entlastungsleistungen. Der Anspruch auf Pflegegeld besteht, wenn Angehörige oder ehrenamtlich tätige Personen die Pflege übernehmen.
Ansonsten beträgt die Aufwandsentschädigung 12,50 € / Std.

Heute belieferte ich mit „Essen auf Rädern“ Herrn A. Er ist über 90 Jahre alt.
Als ich das Essen auf den Küchentisch stellen wollte, staunte ich nicht schlecht. Der Tisch war belegt. Alle Eier-Bemal-Materialien waren sorgfältigst und fast exakt ausgerichtet. „Das mache ich für meine Enkel und Urenkel“ sagte er zu mir.

Im Oktober machte ich bei der Caritas eine Ausbildung zum Seniorenbegleiter nach § 45 a SGB XI. Jetzt durfte ich mich in ältere Menschen hineindenken und trug dafür einen Senioren-Simulationsanzug. Es wird im Alter schon schwieriger zu sehen, zu hören, eine Banane zu essen oder ein Glas Wasser zu trinken.

Foto Alltag und alter Mann by Pixabay im Gratisdownlod.